Die Hafenanlagen in Osnabrück umfassen gut 21 Kilometer Gleise, auf denen die Stadtwerke Osnabrück den Verschub der Güterwagen vornehmen. Den Depotbereich teilt man sich mit der in der Region aktiven Nordwestbahn (NWB).
Am 14.10.2009 steht die 1971 unter der Fabrik-Nummer 26727 im O&K-Werk Dortmund gebaute Maschine Haba 5 auf den Gleisen des Hafenbahn-Geländes.
Hersteller

1996 kam die SWO an Lok Haba7, nachdem sie einige Jahre bei der Deutschen Post in Berlin gedient hatte. Vorher rangierte sie als 261 841-1 lange Jahre in Osnabrück in DB-Diensten. Sie wurde mit ihrer ozeanblau-beigen Schwesterlok Haba 6 für die SWO technisch aufgerüstet und remotorisiert. So fahren beide Loks heute mit Funkfernsteuerung und machen damit einen modernen Rangierbetrieb möglich.
Am Spätnachmittag des 14.10.2009 ist Feierabend angesagt, die V60 verläßt das Hafengelände und rückt in das kleine Depot ein.
Mit Lokomotive Haba9 haben die SWO 2014 eine ex-V90 erhalten, sie zeigte sich nach getaner Arbeit am Abend des 11.07.2014 im Depot nahe dem Stadthafen.
Hier noch Lok Haba6, gesehen und fotografiert am 11.07.2014 auf den Gleisen des Stadthafens.