Lange Zeit fuhr die Kassel-Naumburger Eisenbahn nach Einstellung des Personenverkehrs 1977 nur Güter auf ihrer Hausstrecke, wobei der größte Teil zwischen Kassel und dem Volkswagen-Werk in Baunatal aufkam. Immerhin bis Großenritte hat die Kasseler Tram die Strecke nun wieder für den Personenverkehr erschlossen, die dazu eingesetzten Straßenbahnen sind EBO-ertüchtigt. Die KNE gehört inzwischen auch zur Hessische Landesbahn (HEB).
Hier aber zunächst eine der beiden KNE-Diesellokomotiven, die DG202, im Lokschuppen Großenritte. Die Loks wurden 1970 und 1977 bei KHD erworben und 1985 bei Henschel in Kassel einem Totalumbau unterzogen. Die CC-Loks haben nun eine Leistung von 2 x 735 kW und stellen mit einem Drehzapfenabstand von 10795 mm und einer LÜP von 18300 mm eine imposante Erscheinung dar. Im Hintergrund eine VW-Werklok, die hier zur Wartung weilt (18.09.2000).

Vor dem Eingriff hieß DG202 V166 und sah so aus - na, welche Variante war/ist schöner? (Kassel, 03.04.1984, Archiv Uli Diener).

Die KNE hat mit der Strecke Bad Wildungen - Wabern (- Kassel) seit dem 24.05.1998 ein neues Betätigungsfeld erlangt. Mit modernen Gelenktriebwagen reist man nun von Kassel in die Trink-Kurstadt.
Und bis 2001 sogar weiter, denn im Sommer an Sonntagen fuhren etliche Kurse über Bad Wildungen hinaus bis an den Edersee. Und zwar benutzte man bis Bergheim-Giflitz die ansonsten leider stillgelegte Strecke nach Korbach und zweigte dann auf eine Zubringer-Strecke zum Wasserkraftwerk Hemfurth ab. Diese 43-minütige Fahrt war recht skurril, denn man reiste einerseits in einem modernen Triebwagen, gleichzeitig mußte das Fahrzeug zwecks Zugkreuzung bei Bergheim-Giflitz sowie an einigen Übergängen stoppen und sich von einem Zugbegleiter per Flagge die Straßenüberfahrt sichern lassen (siehe Video). Schließlich überquerte man noch eine Straßen-Schienen-Brücke über die Eder und hielt an der Endstation. Und hier entstand am 17.09.2000 der Schnappschuß mit dem GTW.
Tip: Von dieser Stelle aus ist es dann nicht mehr weit zur Standseilbahn des PREUSSAG-Wasserkraftwerkes.
Hersteller


Dieses Bild mit einem für die KNE verkehrenden Regioshuttle vom 05.12.1998 ist schon wieder Geschichte: Erstens verkehrt das damals als Wagen 303 bezeichnete Fahrzeug nun in Thüringen in Diensten der EIB und zweitens erstrahlt das im Hintergrund zu sehende Bad Wildunger Bahnhofsgebäude inzwischen in neuem Glanze.
Hersteller


Nochmals zum Personenverkehr auf der Strecke Kassel - Naumburg: Wer die gesamte Strecke bis nach Naumburg bereisen möchte, kann die Dienste des Hessencourriers in Anspruch nehmen, der an einigen Sonntagen im Jahr die KNE-Stammstrecke mit Dampf befährt - jedenfalls solange man sie instandhalten kann und befahren darf. Hier zeigt sich Lok 206, die am 24.09.2000 mit ihrem bunten Wagenpark in Naumburg eingelaufen ist. Sie hatte an besagtem Tag überwiegend junge Gäste an Bord, da die 'Teddybärchenfahrt' allen Kindern mit einem entsprechenden Plüschtier freie Fahrt gewährt. Ob die Reisenden auch wissen, daß diese ELNA-Lok authentisch ist, da sie die letztgebaute Dampflok der 1904 als Naumburger Kleinbahn (KN) eröffneten Bahnlinie ist?

Die passenden Wagen wären diese gewesen: Reisezugwagen ABi 34 und Bi 1 sowie ...

... Packwagen Pwi 91, aufgenommen am 26.10.1959 in Kassel und aus Uli Dieners Archiv.