1995 übernahm die bis dato mehr im Güterverkehr engagierte Westerwaldbahn die damals stillegungsgefährdete Daadetalbahn (KBS 463) von der DB, leitete eine Modernisierung und Sanierung der Strecke ein und betreibt sie seit dem 02.06.1996 mit eigenen Triebwagen. Der Verkehrsvertrag mit einer Jahresleistung von rund 127000 Zugkm soll nun für weitere 7 Jahre ab 2008 verlängert werden. Der Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Nord hat sich dazu entschlossen, da er aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen und den daraus resultierenden Unwägbarkeiten davon ausgehe, "daß nur der bisherige Betreiber bereit und in der Lage sein wird, den bestehenden Verkehrsvertrag für den begrenzten Zeitraum fortzuführen".
Hier 628 677-7 mit seinem 928er-Steuerwagen; am 01.08.1998 setzt sich dieser Zug aus Daaden in Richtung Betzdorf (Sieg) in Bewegung. Bis auf den WEBA-Keks und die Seitenanschrift sieht er ganz 'normal' aus ...
Hersteller


Für Schülerverkehr und als Reserve steht diese 1968 von Gmeinder für die WEG-Strecke Jagstfeld-Ohrnberg gebaute Garnitur in Betzdorf bereit.
Nach Ankauf durch die WEBA wurden die Fahrzeuge an ihrem 'Geburtsort' Mosbach für diese neue Aufgabe modernisiert. Dem hinteren von beiden wurde bei der Umbauaktion der Motor amputiert, so daß er fortan dem Triebwagen VT24 als Steuerwagen VS23 beigestellt wird. Den Unfall am 09.10.1998 hat VT24 einigermaßen überstanden, er ist wieder betriebsbereit.