Etliche Zweigbahnen im Badischen werden von der Südwestdeutschen Verkehrs-AG bedient. Dazu gehört z.B. die Strecke von Bad Krotzingen nach Untermünstertal. Einige Kurse sind von/bis Freiburg durchgebunden - so wird auch die nächste Fahrt von VT126 und VS202 dorthin führen. Doch erst macht der Lokführer mal seine wohlverdiente Pause (05.08.1998) ...
Der NE81 ist schon fast ein Privatbahn-Klassiker, ob mit oder ohne Beiwagen - er gestattet kostengünstigen Betrieb auf so mancher Strecke. Das diesem Fahrzeug entsprechende Baumuster bei der DB, der 627er-Triebwagen, hat dagegen nie das Vorserienstadium verlassen.
Hersteller
Modellbahn

An der Strecke zwischen Meckesheim und Aglasterhausen, in Neckarbischofsheim, befindet sich ein modernes SWEG-Depot, auf dessen Gleisen der MAN-Triebwagen VT26 am 03.08.1996 vor dem Lokschuppen abgestellt war. Diese 'Nürnberger' Triebwagen spiel(t)en bei vielen privaten Bahngesellschaften die Rolle, die bei der DB den VT95/98 zugedacht war.
Modellbahn

Wer sagt's denn ... ein Esslinger fand sich auch noch. VT112 wartete am selben Tag fotogerecht auf seinen nächsten Einsatz. Inzwischen ist er allerdings an die AVG nach Menzingen weiterverkauft worden, wohl als Reservefahrzeug.
Hoffen wir, daß sich die SWEG nun wieder ihren eigentlichen Transport-Aufgaben widmet, nachdem die SWEG-Spendenaffäre am 29.12.2000 ein juristisches Ende gefunden hat: Der ehemalige Baden-Württembergische Minister Schaufler wurde gerichtlich zu 26000.- DM Strafe verurteilt und für schuldig befunden, als SWEG-Aufsichtsratschef in mehreren Fällen Gelder veruntreut zu haben. Spenden der Bahngesellschaft seien unter anderem an einen Fußballverein geflossen, dessen Präsident ebendieser Herr Schaufler war.
Hersteller
Modellbahn


Für ihre Strecken rings um den Kaiserstuhl hat die SWEG mittlerweile die Triebwagen älterer Baumuster verkauft und durch Regioshuttles ersetzt. Sie können zwar mit ihrer starken Beschleunigung einen gewissen Zeitvorteil herausfahren, doch läßt die mit vielen ungesicherten Übergängen versehene Strecke nicht zu, daß sie ihre Höchstgeschwindigkeit über längere Abschnitte voll ausspielen können.
Am 05.08.1998 hat VT504 auf seiner Fahrt von Riegel seinen Endpunkt Breisach erreicht. Gleich wird sich auf Gleis 1 noch ein Zug der Breisgau-S-Bahn dazugesellen. Man beachte die bei den RS der SWEG eingebauten automatischen Kupplungen.
Hersteller
Modellbahn

Auch an dieser Stelle sei noch ein Griff in Uli Dieners Archiv erlaubt, aus dem dieses und die folgenden Bilder stammen:
Triebwagen VT85 gibt sich durch sein markantes Äußeres dem Kenner sofort als einer der seltenen MaK-Triebwagen zu erkennen. Am 18.09.1979 läßt er sich in Bruchsal ablichten.
Hersteller


VT102, der sich am 18.07.1980 ebenfalls in Bruchsal tummelt, ist dagegen ein Esslinger, zumindest äußerlich noch weitestgehend im Originalzustand.
Hersteller
Modellbahn


Selbiges gilt auch für VT114, der am 06.09.1980 in Hüffenhard im Einsatz ist.
Hersteller
Modellbahn


Auf diesem, am 18.09.1979 in Freiburg geschossenen Bild steht mit VT11 ein weiterer SWEG-Triebwagen aus dem Hause MAN zur Abfahrt bereit. Ob der zweite im Bunde ein VT oder VB ist, läßt sich nicht mehr ergründen.
Modellbahn

Um dieses Bild ranken sich einige Merkwürdigkeiten. Einereits war es mit SWEG T4 beschriftet, anderseits entstand es in Kassel (03.04.1982). Wer kann mit diesem Foto etwas anfangen und den Typ identifizieren?

Hier ein weiterer optischer Leckerbissen, nämlich der Wumag-Triebwagen VT101, gesehen und fotografiert am 18.09.1979 in Wiesloch-Walldorf. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, daß dieses seltene Fahrzeug wenige Wochen später mit einem LKW kollidieren, aus dem Betrieb ausscheiden und dem Schneidbrenner zum Opfer fallen sollte.
Wech ein Kontrast wäre das zu heute: Seit dem winterlichen Fahrplanwechsel 2017/18 fahren einzelne Regionalbahnen von Frankfurt bis nach Wiesloch-Walldorf durch. Wie würde der Wumag wohl neben einem modernen, zweistöckigen Twindexx-Triebwagen wirken?

Ebenfalls dort, im örtlichen Lokschuppen, stand 05.05.1980 mit V23.01 eine Kleinlok neueren Baumusters bereit.

Mit V44.01 zeigte sich am 14.08.1980 in Schwarzach ein Dreikuppler vom Typ ML 440C aus dem Hause Krauss-Maffei. Zu diesem Zeitpunkt dürfte das Fahrzeug allerdings schon ausgemustert und abgestellt worden sein.
Hersteller


Ungleich aktiver erschien dem Fotografen am 14.07.1980 Lok V126, eine bei Gmeinder gebaute und der DB-V90 ähnelnde Rangierlok. Obwohl sie mit Baujahr 1973 relativ neu war, verdient sie wie viele ausgemusterten Lokomotiven bereits ihr Gnadenbrot in Italien.
Hersteller


Abschließend werfen wir noch einen Blick auf VB230, der am 18.07.1980 in Odenheim im Stillen vor sich hinrostet.