Der vereinsmäßige Erhalt und Betrieb der Preßnitztalbahn zwischen Steinbach und Jöhstadt brachte bald noch ein Privatbahnunternehmen namens Pressnitztalbahn hervor, das seit dem Jahre 2000 in der Güter- und Personenbeförderung tätig ist. In letzteren Bereich fällt der Betrieb zwischen Lauterbach Mole und Putbus, auf der sowohl die Press-Triebwagen als auch Züge der Rügener Inselbahn verkehren - ein Dreischienengleis machts möglich.
Reinhard Meißner fotografierte im Bf Bergen auf Rügen am 25.07.2010 den Press-Triebwagen 650 300-6, der an der Frontseite die interne Nummer 650 032-4 trägt ...
Hersteller

... und fuhr stattdessen mit der Museumsgarnitur, einer Ferkeltaxe nach Lauterbach, da die zwischen dem 22. und 25.07.2010 dort im Planeinsatz war.
Im Bahnhof Fehmarn-Burg stand am 23.06.2022 Press-Lokomotive 218 412-5 vor einem aus IC-Wagen bestehenden Zug zur Abfahrt nach Hamburg Hbf. bereit. Zum Glück war die Abreise nun planmäßig möglich, denn die beiden IC-Zugpaare von und nach Hamburg fielen mehrere Tage wegen "Reparatur" ersatzlos aus. In Fehmarn gab es weder eine Lautsprecherdurchsage noch funktionierte die elektronische Anzeige! Nun dürfen wir rätseln, weshalb eine vom NVR (Nationales Fahrzeugeinstellungsregister) abweichende, Press-interne Nummer 218 058-9 vergeben wurde.
Am 26.10.2021 zeigte sich Press-285 103-3 weitab davon in Nürnberg Hbf.
Auf der Ostsee-Insel Rügen verkehrt über Gleise von 750mm Spurweite die Rügensche Kleinbahn, ein Betrieb der Pressnitztalbahn. Von Einheimischen und Touristen liebevoll 'Rasender Roland' genannt, verbindet sie die Orte Putbus und Göhren im Personenverkehr. Bis nach dem Kriege gingen die Gleise über Putbus hinaus weiter bis nach Altefähr, außerdem gab es eine weitere Schmalspurstrecke zwischen Bergen und Altenkirchen nahe dem Kap Arkona.
Reinhard Meißner weilte am 05.08.2020 auf besagtem Eiland und nahm die Schmalspur-Diesellok 251 901-5 auf, die abwechselnd mit den Dampfloks die Personenzüge zieht. Sie stammt ursprünglich aus dem Bestand der DB und tat ab 1964 als V51 901 auf den 750mm-Strecken Baden-Württembergs ihren Dienst. Bereits 1971 wurde sie an die Steiermärkische Landesbahn verkauft und diente dort als VL21, bis sie von der Press erworben wurde.
Hersteller
Thorsten Kähling konnte Mitte September 2001 am Haltepunkt Sellin Lok 99 782 aufnehmen, bevor sie sich weiter in Richtung Göhren in Bewegung setzte. Mit dem Baujahr 1953 gehört sie zu den jüngeren Maschinen der Bahngesellschaft, dazu sieht man ihr zum Zeitpunkt der Aufnahme noch an, daß sie das Ausbesserungswerk Meiningen erst im Februar 1999 hauptuntersucht und aufgefrischt verlassen hat.
Die Bahngesellschaft verfügt auch über etliche Dieselloks, die für Bauzugdienste vorgehalten werden, wie diese von Reinhard Meißner am 02.10.2010 in Leipzig abgelichtete Maschine, eine Ost-V60. Im Osten geht die Sonne auf ...
... im Westen geht sie unter, daher auch noch ein Bild einer Press-West-V60, die ebenfalls Reinhard Meißner ablichtete, und zwar am 02.08.2000 in Stralsund.