Die Hafenbetriebe der Stadt Frankfurt am Main befahren, wie dem Namen nach zu erwarten, die zahlreichen Gleise am Main - immerhin rund 100 km Gleislänge. Dazu werden auch einige Firmenanschlüsse bedient (z.B. Neckermann, Stadtwerke Frankfurt am Gleislager Riederhöfe). Auch nahe Hanau ist die HFM aktiv, denn sie kann als vollwertiges Eisenbahnunternehmen auch überregional agieren.
Am 10.12.2001 rangiert Lok D1, eine 'Klötzchenlok' von Krauss-Maffei, in der Nähe des Westhafens.
Hersteller


Am Wochenende 11./12.07.2009 feierte die HFM ihr 150-jähriges Bestehen. In der Woche davor bekam sie eine Vossloh G1000BB ausgeliefert, die als D2 in den Bestand übernommen wurde. Hier zeigt sie sich am 11.07.2009 vor dem kleinen Betriebswerk der Hafenbahn mit einem Sonderzug, denn im Rahmen des 'Osthafen-Sommers' wurde kräftig gefeiert.

Hier ein Blick auf Lokomotive D7, den Andree Schote am 07.06.1997 im 'Heimatbahnhof' der Hafenbahn, im Bf. Osthafen, als Bild lieferte. Das MERCURIO-Bild zeigt dieselbe Maschine im neuen Farbkleid am 11.07.2009 am Mainkai.

Irgendwann im Frühjahr 1997 zeigte sich diese Stangenlok ganz in der Nähe des Mainkais, wo die Gleise nach noch laufenden Umbaurbeiten inzwischen neu verlegt worden sind. Die Maschine ist mit der Nummer 1 und der Aufschrift 'Rhenus' versehen.