Wettbewerb machts möglich: Mitten in der Fahrplanperiode 1996/97 wurden im südlichen Sachsen etliche DB-Regionalzüge (nicht die REe) abbestellt, die Fahrpläne geändert und die Leistungen auf die zur Regentalbahn AG gehörende Vogtlandbahn übertragen. Nach umfangreichen Bauaktivitäten bedient sie jetzt mehrere Vogtländer Strecken im Taktverkehr und man sieht die in den Sächsischen Nationalfarben lackierten Triebwagen zwischen Zwickau, Bad Brambach und Schleiz. Mehr noch: Ab dem Fahrplanwechsel im Mai 2000 fährt man über Bad Brambach hinaus über Eger nach Marktredwitz, nachdem man mit der Tschechischen Staatsbahn entsprechende Regelungen getroffen hat. Auch hat man den Verkehr zwischen Hof und Plauen sowie Hof und Gera übernommen.
Am 28.03.1998 kommt einer ihrer Regiosprinter aus Zwickau in Plauen (oberer Bahnhof) an und erfreut die Reisenden nach Bad Brambach durch bequemes Interieur und Niederflureinstiege. Man beachte die straßenverkehrskonformen Brems- und Blinklichter, die ihm gestatten, auch Stadtbahngleise in Zwickau zu befahren ...
Hersteller


Anfang 2012 übernahm die VBG das erste von insgesamt acht Regioshuttles, die überwiegend zwischen Zwickau-Zentrum und Graslitz sowie zwischen Zwickau Hbf und Hof zum Einsatz kommen. VT 51 ist am 13.08.2014 bereit, vom oberen Bahnhof Plauen nach Adorf abzufahren.
Hersteller


Seit 12.06.2005 verkehrt der Vogtland-Express sogar von Hof nach Berlin. Im Jahr 2001 stellte die DB die letzte Direktverbindung zwischen dem Vogtland und Berlin ein. Obwohl der Zug innerhalb Sachsens als Nahverkehrszug verkehrt, schlägt er ab Plauen tempomäßig die letzte Interregio-Verbindung um ½ Stunde. Zum Einsatz kommen die seit April 2000 im Bestand befindlichen DESIRO-Triebwagen der Firma Siemens, die für diesen Einsatz extra mit Verpflegungsabteil ausgestattet wurden. Ein günstiger Tarif lockt die Kunden: Unter anderem wird neben dem Verbundtarif Vogtland ein eigener Tarif angeboten, der etwa 30% unter DB-Fahrpreis liegt, darüber hinaus gibt es weitere Ermäßigungen für alle unter 27 Jahren und für Vielfahrer. Fahrscheine sind im Zug erhältlich, möglich ist eine kostenfreie Sitzplatzreservierung für die Rückfahrt.
Die DESIROS werden übrigens bei der VBG als Regiosprinter 2 bezeichnet. Dieser namens VT13A/B hielt sich am 08.06.2003 zu Präsentationszwecken in Erbach/Odw. auf.
Hersteller
Modellbahn

VT04 dagegen trägt des öfteren wechselnde Dekorationen, so konnte Rudolf Hofstätter am 08.10.2000 den Triebwagen in Marktredwitz in einer von einem Künstler gestalteten Version im Bild festhalten. Ab 2006 lief er dann im Rahmen der "Sommermärchen"-WM für längere Zeit mit Fußball-Bildern versehen herum und war so auch Modell erhältlich.
Hersteller
Modellbahn