Auf der Strecke zwischen Niebüll und Dagebüll-Mole ist die Nordfriesische Verkehrs AG (Nachfolger Norddeutsche Eisenbahngesellschafft Niebüll GmbH im Personen- und Güterverkehr aktiv. Die NVAG ist in Händen der Norddeutschen Nahverkehrsgesellschaft, einem Dagebüller Busunternehmen und den Kommunen.
Der 1996 von der österreichischen Firma Jenbach gelieferte NVAG-Triebwagen T4 ist Mädchen für alles auf den NVAG-Gleisen, denn er ist Triebwagen, (Wendezug)lok- und Rangierlok in einem. Er ist sonst nur bei der ÖBB oder Österreichischen Privatbahnen anzutreffen. Von der alpinen Regelausführung unterscheidet ihn nur eine vereinfachte Bremse für den Flachlandbetrieb und ein Zusatzaggregat für die Energieversorgung von mitgeführten Kurswagen. Immerhin bis zu vier Reisezugwagen schafft der Brummer über die flache Strecke.
Am trüben Nachmittag des 15.04.2001 hatte er nahe dem Bedarfshaltepunkt Deezbüll nur zwei IC-Kurswagen im Schlepp.
Modellbahn

Von Vossloh neu geliefert wurde u.a. Lokomotive 1206, da sich die Tätigkeit der NVAG im Güterverkehr seit der Jahreswende 2001/2002 auf ganz Schleswig-Holstein ausgedehnt hat - allerdings stellt sich die bange Frage, ob sich die Bahngesellschaft damit nicht doch verhoben hat, da sie im Sommer 2003 Insolvenz anmelden mußte. Was wird sich in Zukunft an-bahnen? (Foto: Reinhard Meißner).
Hersteller


Im Bestand der NVAG befindet sich auch eine Lokomotive, die aus der ehemals bei der DB als 211 233 eingesetzten Lok umgebaut wurde. Mit ihr können längere (Wende)züge auf der Stammstrecke gefahren werden. Am 17.09.2001 war die Maschine an vor dem NVAG-Lokschuppen in Niebüll anzutreffen.
Vom 17.06. bis zum 29.09.2001 gab es auf der von der NVAG übernommenen Strecke zwischen Niebüll und Tondern/Tønder wieder Reisezugverkehr mit DSB-Triebwagen, der unter Umständen auch aufs ganze Jahr ausgedehnt wird.
Modellbahn

Die 1955 gebaute MaK-Lokomotive DL1, aufgenommen am 28.08.1979, war bei der NVAG zwschen 1972 bis 1994 im Einsatz (Bild aus dem Archiv Ulrich Diener).
Hersteller


Seit 1994 besitzt man einen Steuerwagen, den das RAW Wittenberge damals als Prototyp für die bei der DB überall anzutreffenden Wendezugwagen entwickelt hatte. Am 14.04.2001 wird das Fahrzeug in Niebüll rangiert.
Trotz moderner Fahrzeuge ist die NVAG nicht immer die allerpünktlichste Bahn - dies mag allerdings daran liegen, daß in Dagebüll Schiffsreisende und in Niebüll Bahnreisende in DB-Kurswagen im Anschluß weiterbefördert werden wollen - und beide Übergaben sind nicht immer zeitgerecht. Übrigens kann man seine Fahrkarte gleich durchgehend zu einer Insel lösen ...

Immerhin noch Stückgutverkehr wird gelegentlich auf NVAG-Gleisen befördert. In diesem Fall zieht T4 neben Reisezugwagen einen solchen Güterwagen mit ... hieß das nicht mal GmP?

Hier noch ein Blick auf gummibereifte NVAG-Fahrzeuge, denn die Gesellschaft ist auch auf den Nordfriesischen Straßen anzutreffen.

mehr ...