Unter dem Namen Displok verleiht die Firma Siemens Lokomotiven aus eigener Herstellung an Dritte. Zur Auswahl stehen sowohl moderne Elektro- als auch Dieselokomotiven.
Lok ME26-01, eine Maschine einer eigentlich für Norwegen entwickelten Baureihe befindet sich am 11.09.2002 auf den Gleisen des Eisenbahnmuseums in Darmstadt-Kranichstein.
Hersteller


Ab München ziehen Dispo-Dieselloks der Baureihe ER20 die ALEX-Züge bis nach Oberstdorf. Diese Maschinen sind mit den österreichischen 2016er-Loks nahezu baugleich.
Am 29.08.2004 wurde ER20-003 vor besagten Zug gespannt, wobei sie uns ihre eisige Werbe-Seite zeigt ... auf der anderen Seite wurde ein Sommer-Motiv angebracht.
Hersteller


Ebenfalls in München und am selben Tag abgelichtet wurde Einzelgänger ES64P-001, der vor etlichen Jahren unter dem Namen 'Euro-Sprinter' als Prototyp für neuerer Lokomotiv-Generation entwickelt, intensiven Tests unterzogen wurde und nun auch zum Displok-Bestand zählt.
Hersteller


Im Bestand befinden sich auch Elektrolokomotiven vom Typ 'Taurus'. Lok ES64U2-095 befindet sich am 10.05.2004 nahe dem Darmstädter Hauptbahnhof. Rund 50 Jahre Eisenbahn-Entwicklung liegen zwischen ihr und der grünen E40 128 ...
Hersteller


Nochmal München, 22.08.2004: Ebenfalls keinen endgültigen Serientyp stellt ES64 F4-007 dar, die am äußersten Rand des Bahnhofs abgestellt ist. An ihrer Seitenfläche ist Werbung für Eisenbahn-Magazine angebracht.
Hersteller